Fachschule für Heilerziehungspflege
(Schulische Ausbildung / BAföG)

Berufsbezeichnung
"Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin"
"Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger"
mit der Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife (Doppelqualifikation)

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss / Abitur
  • abgeschlossene mindestens 2jährige Berufsausbildung in einem förderlichen Beruf
  • eine mindestens 12-jährige schulische bzw. berufliche Vorbildung
  • bestandene Aufnahmeprüfung an der pro vita Akademie

Ausnahmeregelung:
das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport kann Ausnahmen zulassen
z. B. Zivildienst oder mindestens 6-monatige "förderliche" Berufstätigkeit und 2-jährige anders geartete Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Ausbildungskosten

monatliches Schulgeld: 75,00 €
jährlicher Sachkostenbeitrag: 50,00 €
Prüfungsgebühren: 150,00 €

Ausbildungsinhalte

Mit dem Ausbildungsjahr 2015/16 gilt im Freistaat Thüringen ein neuer Lehrplan. Die Ausbildung gliedert sich in Module und fächerübergreifenden Unterricht.

  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik
  • Englisch
  • Politische Bildung

Module 1.Ausbildungsjahr

  • KM 01: Tätigkeitsfelder und professionelles Selbstkonzept
  • KM 02: Grundlagen und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens
  • KM 03: Grundlagen der Sozial- und Erziehungswissenschaften für die Heilerziehungspflege
  • KM 04: Entwicklungsprozesse erklären, beobachten und dokumentieren
  • KM 05: Grundlagen pflegerischen Handelns und Pharmakologie
  • KM 06: Heilerziehungspflegerisches Handeln im sprachlichen Bereich
  • KM 07: Heilerziehungspflegerische Grundlagen im Bereich der physischen und psychischen Gesundheit
  • KM 08: Heilerziehungspflegerische Grundlagen im Bereich Musik, Rhythmik und Kunst
  • PraxM 21: Ausprägung der Wahrnehmungs-, Beobachtungs- und Dokumentationsfähigkeit

Module 2.Ausbildungsjahr

  • KM 09: Entwicklungsphysiologische Grundlagen
  • KM 10: Heilerziehungspflegerisches Handeln planen, gestalten und reflektieren
  • KM 11: Heilerziehungspflegerische Angebote im Bereich der physischen und psychischen Gesundheit
  • KM 12: Heilerziehungspflegerisches Handeln im naturwissenschaftlichen, technischen und mathematischem Bildungsbereich
  • KM 13: Heilerziehungspflegerische Angebote im Bereich Musik, Ryhthmik und Kunst entwickeln
  • KM 14: Inklusion und Erschließen von Handlungsräumen
  • WPM 19: Heilerziehungspflegerisches Arbeiten mit Menschen in der basalen Phase oder mit Menschen im Alter oder mit Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung oder mit Menschen mit psychischen und psychiatrischen Erkrankungen (2 mit je 90 Std. sind zu wählen)
  • PraxM 22: Heilerziehungspflegerisches Handeln planen, gestalten und reflektieren
  • PraxM 23: Heilerziehungspflegerisches Arbeiten

Module 3.Ausbildungsjahr

  • KM 15: Spezielle Pathologie
  • KM 16: Individuelle Bildungsansprüche von Menschen mit Unterstützungsbedarf
  • KM 17: Kommunikation, soziale Interaktion und Beratung
  • KM 18: Qualitätsmanagment in der Heilerziehungspflege
  • WPM 20: Differenziertes Heilerziehungspflegerisches Handeln in 2 ausgewählten Bildungsbereichen
  • PraxM 24: Ausprägung professioneler Handlungskompetenz

KM = Kernmodul
PraxM = Praxismodul
WPM = Wahlplichtmodul

 

Berufspraktische Ausbildung

Prüfungen

  • Modulprüfungen
  • Berufspraktische Prüfung
  • Facharbeit mit Kolloquium

Mögliche Zusatzbescheinigungen / Zertifikate

- Einführung in die Gebärdensprache
- Fachübungsleiter Breitensport (C-Lizenz)

Studienmöglichkeit (Bachelor)
In Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin besteht im Anschluss an die Fachschulausbildung die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Bachelorstudiums "Frühkindliche Bildung und Erziehung, Integration und Lerntherapie im Kindes- und Jugendalter".

Studienort bei genügender Beteiligung: pro vita Akademie Nordhausen

Vorteile:

  • Kombination der Ausbildung an der pro vita Fachschule mit dem Studium an der Steinbeis-Hochschule
  • Erwerb der Fachhochschulreife als Hochschulzugangsberechtigung an der pro vita Akademie
  • 2 Semester des Bachelor-Studiums ist in die Heilerziehungspflegerausbildung an der Fachschule der pro vita Akademie integriert.
  • 4 Semester des Studiums werden neben der Berufstätigkeit im Anschluss an die Ausbildung absolviert.
  • Berufsbegleitendes Studium mit wenig Abwesenheit vom Arbeitsplatz (1 Tag Abwesenheit pro Monat)

(siehe auch "Besondere Angebote")

Einsatzmöglichkeiten

  • Beratungszentren
  • Frühförderstellen
  • integrative Kindertagesstätten / integrative Schulen
  • Tagesstätten
  • Wohnheime für Behinderte
  • Wohneinrichtungen der Jugendhilfe
  • ambulante Dienste (z. B. Familienentlastender Dienst)
  • Werkstätten für Behinderte
  • Psychiatrische Fachkrankenhäuser
  • und in anderen psychiatrischen Einrichtungen