Berufsfachschule für Kinderpflege
(Schulische Ausbildung / BAföG)

Berufsbezeichnung
"Staatlich geprüfte Kinderpflegerin" / "Staatlich geprüfter Kinderpfleger"

mit der Möglichkeit des Erwerbs des Realschulabschlusses für Hauptschulabgänger

 

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss / Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss


Ausbildungsdauer

  • 2 Jahre


Ausbildungskosten

monatliches Schulgeld: 45,00 €
jährlicher Sachkostenbeitrag: 50,00 €
Prüfungsgebühren: 150,00 €

Ausbildungsinhalte

  • Religionslehre / Ethik
  • Deutsch
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Sport
  • weitergeführte Fremdsprache
  • Erziehungslehre (Pädagogik/Psychologie)
  • Gesundheitslehre/-erziehung
  • Wirtschaftslehre mit Fachrechnen
  • Informatik
  • Praxis- und Methodenlehre Sozialpädagogik
  • Praxis- und Methodenlehre Hauswirtschaft
  • Säuglingspflege und Kindkrankenpflege
  • Nahrungszubereitung
  • Haus- und Textilpflege
  • Kunst- und Werkerziehung
  • Musik und Musikerziehung
  • Bewegungserziehung

Prüfungen

  • Staatliche Abschlussprüfung schriftlich, praktisch, mündlich
  • Mögliche zusätzliche Bescheinigungen am Ende der Ausbildung (Zertifikate)
  • Einführung in die Fröbel- bzw. Montessoripädagogik
  • Der moderne "Knigge" im Berufsalltag


Einsatzmöglichkeiten

  • Kindertagesstätten
  • Kinderhort
  • Kinderdorf
  • Kinderheim
  • Kinderkureinrichtungen
  • Familien


Weitere fortführende Ausbildungsmöglichkeiten an der pro vita Akademie

  • - 3-jährige Fachschulausbildung Heilerziehungspflege *
  • - 3-jährige Fachschulausbildung Sozialpädagogik / Erzieher *

 

* In Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin besteht im Anschluss an die Fachschulausbildung die Möglichkeit eines verkürzten berufsbegleitenden Bachelorstudiums in Nordhausen an der pro vita Akademie als Außenstelle der Steinbeis-Hochschule.