Das war unser 16. Straßenfest…

Das Straßenfest der pro vita Akademie drohte diesmal im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser zu fallen. Der Himmel zeigte sich den ganzen Vormittag über mit dicken Wolken bedeckt, aus denen es immer wieder schüttete. Da war Warten angesagt. Mancher glaubte auch nicht mehr an eine Besserung. Es war kalt und nass. Und dennoch wurde begonnen einige Pavillons aufzubauen und den Bratwurstgrill anzuheizen. Wir rückten dicht zusammen und wärmten uns an heißem Kaffee. Um 13.00 Uhr sollte es losgehen, aber würde wirklich jemand kommen?

Aber dann kamen sie … erst nur Kinder aus einer Kita. Sie hatten sich auf den Weg gemacht und hofften, dass das Straßenfest der pro vita nicht abgesagt wurde. Sie hatten Regenjacken und gute Laune mitgebracht. Und in Windeseile wurden alte und neue Spiele auf die Straße geholt, die wir mit so vielen tollen Ideen vorbereitet hatten. Der Regen wurde weniger und die Kinder dafür immer mehr. Auch Eltern, Großeltern und Anwohner schlossen sich an. Das hatten wir wirklich nicht gedacht! Die Standpläne wurden zur Seite gelegt und die Provitianer improvisierten ein völlig neues Fest, bei dem es überall auf der Straße etwas zu erleben gab.

Und so konnten wir trotz des schlechten Wetters unser 16. Straßenfest durchführen. Ein großes Lob geht an alle Provitianer für ihre Geduld und Improvisationstalent!

Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
Strassenfest 2015
 
 
Powered by Phoca Gallery